Wir möchten Ihnen heute mal die Frage stellen, wann Sie das letzte Mal tapeziert haben. War es erst vor kurzer Zeit oder ist das schon einen Weile her? Vermutlich haben Sie sehr lange nach der richtigen Tapete gesucht, denn dadurch bekommt der Raum erst eine persönliche Note. Vielleicht haben Sie sich damals hilfreiche Tipps gewünscht, denn nicht jedem ist es gegeben zu wissen, worauf man der Wahl der Tapeten achten muss.

Tapeten geben dem Raum das richtige Ambiente.
Tapeten geben dem Raum das richtige Ambiente.

Tapeten für die individuelle Raumgestaltung

Wenn Sie sich schon mal zum Tapezieren aufraffen, dann soll das Ergebnis natürlich auch perfekt sein. Sie wollen sicherlich nicht zu denen gehören, die sich schon nach wenigen Wochen an ihrer neuen Tapete müde gesehen haben und mit ihrer Wahl nicht so recht glücklich sind. Man tapeziert einen Raum schließlich, um sich darin wohlzufühlen und vom stressigen Alltag abschalten zu können. Tapeten können hierzu viel beitragen und dem Raum immer wieder eine neue Note verleihen. Oftmals ist der neue Einrichtungsstil nur einen Tapetenwechsel weit entfernt.

Den Raum mit Tapeten vorteilhaft verändern

Das kommt Ihnen sicherlich bekannt vor – das Zimmer wirkt zu klein, zu eng oder zu gedrungen. Oder Sie sind der Meinung, dass der Raum einfach viel zu hoch ist. Mit der Wahl der richtigen Tapete können Sie die Proportionen im Zimmer optimal anpassen. Befolgen Sie einfach nur ein paar Tipps und schon wird aus einem riesigen Raum ein kuscheliges Nest.

Die Farbe der Tapete weckt Emotionen

Dass Farben auf die Gefühlswelt wirken, ist ja nichts Neues. Dies kennt man schon bei der Bekleidung. Dieses Wissen sollten Sie also auch bei der Wahl der Tapeten für Ihr zu Hause nutzen. Das kühle Blau im Schlafzimmer beruhigt und sorgt so für den gesunden Schlaf, den der Körper zum Regenerieren benötigt. Ein strahlendes Orange im Wohn- oder Arbeitszimmer sorgt für eine fröhliche und auch gemütliche Stimmung. Im Grunde wissen Sie das alles, wenn Sie dann aber vor der riesigen Auswahl der Tapeten stehen, werden Sie wahrscheinlich erst verunsichert sein, denn auf der Rolle sieht irgendwie alles ganz toll aus. Ein Tipp von uns kombinieren Sie doch einfach Farben. So passt ein schlichtes Grau perfekt zu einem edlen Violett, was wiederum gut zum Wohnstil a la Provence passt. Ein frisches Apfelgrün mit einem heiteren Gelb hebt sofort die Stimmung und sorgt automatisch für gute Laune. Sie entscheiden bei der Wahl der Tapeten, ob Sie dem Raum Ruhe oder Energie und Hoffnung verleihen wollen.

 

Mehr Luxus mit Tapeten erzielen

Tapeten sind nicht nur ein Stück Papier auf der Wand, sondern sie können auch einen Hauch Luxus damit erzielen. Achten Sie doch bei der Wahl der Tapeten diesen Aspekt und schwelgen Sie im Luxus, wenn Sie in Ihrem Wohnzimmer vom Stress des Tages abschalten. Mit den richtigen Tapeten ist das umsetzbar, denn alles was Sie benötigen, sind glänzende Motive und exklusive Strukturen. Mit glitzernden Lurexfäden, funkelnden Juwelen oder schimmernden Metall-Tapeten wird jeder Raum zum Luxusraum. Und wenn Sie dann noch gekonnte Akzente mit dem richtigen Licht setzen, fühlen Sie sich wie im Märchen.

Die richtigen Tipps zum Tapezieren

Was nützt Ihnen aber die schönste Tapete, wenn es mit dem Tapezieren nicht so recht klappen will. Wir möchten Ihnen hier gerne ein paar Ratschläge geben, wie Sie die Tapeten perfekt an die Wand bekommen. Viele weitere Ratschläge finden Sie hier.

Beim Kauf der Tapeten achten Sie immer auf die Anfertigungsnummern auf den Rollen. Diese müssen exakt gleich sein.

Die Bahnen müssen nach dem Einkleistern exakt nach Angaben des Herstellers einweichen, bevor Sie sie an die Wand kleben, sonst kommt es zu Schattierungen bei den Bahnen.

Der Untergrund muss immer exakt glatt sein, denn sonst kommt es zu unebenen Tapetenoberflächen.

Wenn die Nähte nach dem Tapezieren aufreißen, dann kann dies verschiedene Ursachen haben. Entweder wurde der Kleister nicht im richtigen Verhältnis angerührt oder die Weichzeiten wurden nicht exakt eingehalten.

Löst sich die Tapete nach dem Tapezieren von den Wänden, dann liegt das mit größter Wahrscheinlichkeit an Zugluft beim Trocknen oder der Kleister war einfach zu dünn.

Bei Tapeten mit Mustern müssen Sie schon beim Zuschneiden auf das Muster achten. Im Vorfeld müssen Sie die Raumhöhe exakt ermitteln, denn nicht alle Wände sind an jeder Stelle gleich hoch. Beim Zuschneiden verwenden Sie dann das größte Maß und geben nochmals ca. 5 cm zu. Damit können Sie perfekt Unebenheiten ausgleichen.

Merken

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmzählung:

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!