5
(1)

Wer auf einem Sitzsack Platz nimmt, fühlt sich fast wie in einer Umarmung. Kaum ein anderes Möbel ist derart flexibel und anpassungsfähig. Somit ist es nicht verwunderlich, dass Sitzsäcke bereits seit etlichen Jahren so im Trend liegen. Bei Sitzsack-Sofas handelt es sich um eine innovative Variante des „Ein-Personen-Möbels“.

Kurz erzählt – die Historie der Sitzsäcke

In den 1960er Jahren hatten zwei italienische Designer die Idee für ein Sitzmöbel, welches die Möglichkeit bietet, wie auf frisch gefallenem Schnee zu sitzen oder zu liegen. Erste Versuche mit Füllungen aus Golfbällen und Bleikugeln wurden jedoch schnell verworfen und die heutzutage bekannte Füllung mit weichen Kunststoff-Kugeln erfunden.

Verbraucher hatten so etwas vorher noch nie im Handel gesehen und waren begeistert. Das Trendmöbel Sitzsack war geboren. Heute bringen immer mehr Marken und Hersteller stetig neue Designs in unterschiedlichen Formen, Materialien und Größen in den Handel. Das Ende der Innovationen für Sitzsäcke ist jedoch noch nicht erreicht.

Welchen Komfort bieten Sitzsäcke und Sitzsack-Sofas?

Auf den ersten Blick scheint es sich um einen tiefen Sitz zu handeln. Dies täuscht allerdings. Sitzsack-Sofas erhalten Interessierte in verschiedenen Sitzhöhen. Der Sitzkomfort ist trotzdem genau so, wie es jeder von Sitzsäcken kennt. Es ist also eine Art gestütztes Einsinken. Von einem einzelnen Sitzsack geht der Trend bei jungen Leuten zu einem Sitzsack-Sofa, auf dem je nach Ausführung bis vier Personen Platz finden.

Die Funktion beziehungsweise Ausstattung dieser Möbel basiert auf derjenigen von bewährten Sitzsäcken. Eine belastbare Hülle, die unter anderem aus Lederimitat, Leder oder pflegeleichtem Textilmaterial besteht, ist mit Schaumstoff-Kugeln, Kunststoff-Granulat oder Schaumstoff-Flocken gefüllt. Diese formbare und luftige Füllung der Sitzsäcke und Sitzsack-Sofas ist der große Unterschied zu traditionellen Sitzmöbeln. Die Füllung passt sich allen Körperformen und Sitzpositionen an, stützt diese jedoch auf sanfte Art.

Wie weich oder fest die Möbelstücke ausfallen ist dabei unterschiedlich. Je nachdem welche Füllmenge und welches Material verwendet werden, entstehen härtere oder weichere Sitzsack-Sofas. Verbraucher können deshalb ihr perfektes Produkt nach individuellen Bedürfnissen und Ansprüchen auswählen.

Lassen sich Sitzsäcke in jeden Wohnstil integrieren?

Optisch sind Sitzsäcke und Sitzsack-Sofas stets innovativ, eventuell das wandlungsfähigste Sitzmöbel überhaupt. Sie fügen sich durch ihre vielen Größen, Farben und Texturen in sämtliche Räume und Wohnstile harmonisch ein. So finden sich unter anderem passende Modelle für ein pompöses Boudoir-Flair wie auch für den minimalistischen Lounge-Chic. Sitzsäcke und Sitzsack-Sofas sind keineswegs langweilig. Sie ziehen durch ihr modernes Design viele Blicke an. In Kombination mit einem oder zwei passenden Sesseln ist eine Wohnzimmer-Ausstattung bereits komplett.

Für Familien und junge Leute ein perfektes Sitzmöbel

Die großen knautschigen Polster eignen sich wie fast kein anderes Möbel zum entspannten Ausruhen. Verspannungen in Nacken und Schultern können sich beim „Hinfläzen“ schnell lösen. So entsteht ein Ort, an dem sich jeder einfach fallen lassen kann. Für jüngere Leute sind Sitzsäcke eine echte Alternative zu den oft sperrigen klassischen Sitzmöbeln. Hier lässt sich gut relaxen und mit Freunden sozusagen „abhängen“. Bei einem Wohnungswechsel müssen zudem keine schweren Möbel bewegt werden und Platz findet sich für Sitzsäcke selbst in sehr kleinen Räumen.

Gerade bei Kindern und Jugendlichen sind Sitzsäcke höchst beliebt. Eltern freuen sich darüber, dass Hüpfen auf Sesseln und der Couch der Vergangenheit angehören, da Sitzsäcke und Sitzsack-Sofas keine Federung besitzen. Zudem bieten viele Hersteller kindgerecht gestaltete Designs an, die sich im Kinder- und Jugendzimmer perfekt integrieren.

Pflegeleichte Sitzsack-Sofas und Sitzsäcke als Outdoor-Möbel

Sitzsäcke und Sitzsack-Sofas sind jedoch keine „Stubenhocker“. Interessierte finden im Handel diverse Modelle, die über Bezüge verfügen, die Outdoor-tauglich sind. Dadurch lassen sich die bequemen Sitzmöbel beispielsweise auch auf Terrassen und sogar im Garten nutzen. Dies wird durch abwaschbare und wasserabweisende Materialien möglich.

Um Sitzsack-Sofas und Sitzsäcke ansehnlich zu erhalten, lassen sich beispielsweise nicht waschbare Bezüge einfach mittels feuchtem Tuch, Textilreiniger oder einer Bürste säubern. Die meisten Modelle besitzen jedoch einen waschbaren Bezug sowie eine austauschbare Füllung. Für die exakte Waschanleitung und Reinigung sollten Nutzer die Produktbeschreibung beachten.06

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Stimmzählung: 1

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?