Genau, wie es in Ihrem Kleiderschrank Klassiker gibt, die Sie schon ewig haben und von denen Sie sich nicht so leicht trennen können, haben Sie wahrscheinlich auch den Einen oder anderen Klassiker in Ihrer Wohnung. Dieser Möbelklassiker ist Ihnen ans Herz gewachsen und Sie können sich nicht vorstellen, dass er plötzlich nicht mehr da ist. Haben wir mit dieser Aussage Ihren Punkt getroffen? Wenn ja, dann sind die nachfolgenden Infos für Sie sicherlich von großem Interesse.

Möbelklassiker, was zeichnet ihn aus?

In erster Linie ist er zeitlos schön, obwohl er deutliche Essenzen aus seiner ursprünglichen Zeit zeigt. Dies bedeutet jetzt natürlich nicht, dass dieser Möbelklassiker auch aus seiner Ursprungszeit stammen muss, sondern nur dass man diese Art Möbelstück schon sehr lange kennt und auch nutzt.

Esstisch als Möbelklassiker

Möbelklassiker Esstisch – zentraler Treffpunkt
Möbelklassiker schlechthin, der Tisch als Ort der sozialen Begegnung.

Auch wenn die Formen und das Design des Esstisches heute sehr modern wirken, so gibt es dieses Möbelstück schon seit dem Mittelalter. Die Form des Tisches ist nicht nur praktisch und kann sehr gut als Arbeitsfläche dienen. Der Esstisch war von Anfang an immer ein Ort sozialer Begegnung, denn es sonst kaum ein Möbelstück im Haus, das soviel Möglichkeiten für eine Zusammenkunft bietet. Am Esstisch kann man sich versammeln, um gemeinsam zu essen, zu spielen oder sich einfach auszutauschen. Die ursprüngliche Form dieses Möbelstückes hat sie nicht wirklich verändert, egal ob man einen Klassiker aus Massivholz wählt oder eher dem Modernen aus Glas und Metall zugeneigt ist.

Spiegel mehr als nur ein Dekorationsstück

Den Spiegel kann man in allen erdenklichen Formen, Farben und Stilen bekommen. Lassen wir den Taschen- oder Handspiegel einfach mal außen vor und konzentrieren uns nur auf den Spiegel in den eigenen vier Wänden. Es gibt wahrscheinlich keinen Haushalt, indem dieser Möbelklassiker nicht zu finden ist. Sehr oft findet man einen recht großen Spiegel direkt im Eingangsbereich des Hauses oder Wohnung. Er dient dazu, dass man bevor man das Haus verlässt, noch mal einen letzten Blick auf die Kleidung werfen kann. Weitere Spiegel findet man natürlich im Badezimmer und sehr oft im Schlafzimmer, auch wenn dies den Lehren des Feng Shui entgegenwirkt. Ist der Spiegel im Schlafzimmer richtig platziert, dann kann auch in einem Schlafzimmer im Feng Shui Spiegel durchaus seinen festen Platz finden.

 

Die Bogenlampe – Alternative zur Deckenbeleuchtung

Bogenlampe Schwarz für das rechte Licht
Eine Bogenlampe sorgt für das rechte Licht beim Lesen

In den 60er Jahren standen die italienischen Brüder Castiglioni vor dem Problem, dass sie in ihren Räumen Licht wollten, das von oben wie bei einer Deckenleuchte kam, aber keine Löcher in die Decke bohren wollten. Not macht bekanntermaßen erfinderisch und so entstand der Entwurf der Bogenlampe ‚Arco‘, was im italienischen soviel wie Bogen bedeutet. Inspiriert wurden die Brüder von den Straßenlaternen. Damit die Lampen nicht umfielen, wurde einer schwerer Fuß an jede Lampe montiert. In den 70er Jahren avancierte die Bogenlampe zum Kultobjekt und fehlt in keinem Haushalt. Noch heute zählt diese Form der Stehleuchten zu den echten Möbelklassikern. Gerade in der Ecke hinter einem Sofa macht sich dieser Möbelklassiker hervorragend. Er spendet das richtige Licht zum Lesen, denn der Lampenschirm ragt über die Sitzfläche des Sofas.

Zahlreiche weitere Möbelklassiker

Natürlich gibt es noch viel mehr Möbelklassiker, die wir hier nicht alle erwähnen können. Und wenn wir ehrlich sind, hat jeder seinen eigenen Möbelklassiker zu Hause stehen, von dem man sich nur schwer bis gar nicht trennen mag. Wie sieht das bei Ihnen aus? Wir freuen uns hier auf ihre Kommentare und auch Bilder von ihrem ganz eigenen Klassiker.

Merken

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmzählung:

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!