Vor einigen Tagen habe ich einen tollen Artikel zum Thema Einrichten mit Messing gefunden. Dieser hat mich inspiriert, mehr darüber zu erfahren und es Ihnen auch nicht vorzuenthalten.

Messing in der Einrichtung
Im Schlafzimmer wirkt Messing sehr edel.

Messing für die goldenen Akzente

Egal ob Sie Messing nun mit Holz, Textilien oder auch mit Beton kombinieren – Sie erzielen immer ganz besondere Akzente. Bereits in den 50er Jahren gab es einen ersten Trend zum Einsatz dieses schicken Metalls in den eigenen vier Wänden. Vielleicht hatte Ihre Großmutter schon solche Wohnaccessoires oder Dekorationsstücke, die heute auf dem Dachboden vor sich hin stauben. Wenn Sie die Möglichkeit haben, dort zu stöbern, dann sollten Sie nicht länger zögern, denn das Messing feiert aktuell sein Comeback. Zahlreiche Designer nutzen die Legierung aus Kupfer und Zink für kleine Akzente an Leuchtern oder an Möbelgriffen. Teilweise werden auch ganze Accessoire-Serien wieder neu entwickelt, die schon in früheren Tagen brandaktuell waren.

Stilvoll in der Einrichtung

Heute unterscheiden wir bei der Einrichtung mit Messing ganz grob zwei Stilrichtungen. Wenn Sie das Metall mit grünem Samt oder mit schwarz lackiertem Stahl kombinieren, dann kommen Sie dem Vintage Look sehr nahe. Dazu gibt es zum einen sehr schicke Möbel oder auch zahlreiche Anleitungen, wie Sie Dekostücke im Vintage Look selbst herstellen können. Bei dieser Stilrichtung ist aber etwas Fingerspitzengefühl gefragt, denn gerade wenn Sie das Metall mit dunklen Farben und schweren Textilien kombinieren wollen, ist weniger oft mehr. Setzen Sie hier also nur Akzente.

Eine ganz andere Stilrichtung erhalten Sie, wenn Sie Messing, wie zahlreiche skandinavische Designer, mit hellen Hölzern, Glas und Beton kombinieren. Es entsteht hier sofort der Kontrast zwischen dem nordischen hellen Design und dem schweren Metall.

Ist das wirklich Messing?

Gerade wenn Sie auf Trödelmärkten unterwegs sind, wird man Ihnen alles Mögliche als echtes Messing andrehen wollen. Sie sollten hier also etwas auf der Hut sein. Aber woran erkennen Sie, ob es sich um das echte Metall handelt? Sie erkennen mittels eines Magneten ganz leicht, ob man ihnen irgendeinen Tand andrehen möchte oder ob Sie wirklich ein Schnäppchen vor sich haben. Messing reagiert nämlich nicht auf den Magneten. Ist der angebotene Gegenstand also magnetisch, möchte man Ihnen höchstwahrscheinlich Eisen mit einer goldglänzenden Oberfläche andrehen.

So bleibt Messing lange schön

Gerade wenn Messing neu ist, dann erinnert die gelb glänzende Optik an Dekostücke aus Gold. Leider bleibt dieser erste Glanz nicht lange erhalten, denn je nach Qualität des Metalls läuft es mehr oder weniger schnell an. Es kommt zu matten Stellen und zu unschönen Verfärbungen. Auch wenn dieser Effekt von einem gewissen Charme zeugt, ist er nicht jedermanns Sache.

An dieser Stelle möchte ich Ihnen natürlich auch verraten, wie Ihre Messing-Accessoires lange schön und ansehnlich bleiben. Hin und wieder sollten Sie also die Dekostücke mit einem speziellen Reiniger aus der Drogerie reinigen. Deutlich günstiger und auch umweltfreundlicher ist hier Buttermilch oder einfacher Essig. Gegen Fingerabdrücke polieren Sie mit einem Mikrofasertuch oder mit etwas Seifenlauge. Sind Rückstände schon älter und deutlicher zu sehen, ist es ratsam, wenn Sie die Hausmittel oder Reiniger aus dem Fachmarkt einige Zeit einwirken lassen. Gerne möchte ich Ihnen noch meinen ganz persönlichen Geheimtipp zur Reinigung von Messing verraten: Zahnpasta. Ja, Sie haben richtig gelesen. Tragen sie die Zahnpasta pur auf das Messing auf, lassen sie antrocknen und polieren sie danach wieder gründlich weg.

Ist das Messing auf diese Art und Weise einmal gründlich gereinigt, dann sollten Sie es auch polieren, beispielsweise mit einem weichen Tuch oder einem speziellen Silber- und Messingpoliertuch. Dazu sollten sie aber Handschuhe tragen, denn sonst wahr Ihre Mühe umsonst, denn Fingerabdrücke erscheinen sofort wieder. Bei der Reinigung mit Zahnpasta entfällt dieser Schritt.

Merken

Merken

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmzählung:

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!