Urlaub am Meer kann natürlich auch der Urlaub an Nord- oder Ostsee sein. Wer einmal dieses Feeling erlebt hat, der wird es sich in sein zu Hause holen wollen. Schließlich steht Meer für Freiheit, Abenteuer und Lebenslust. Warum also nicht mit dem Thema maritime Deko ein wenig spielen.

Maritime Deko
Zuhause vom Urlaub träumen mit dezenter, maritimen Deko

Maritime Deko auch für die Landratte

Für ein wenig Seefahrerromantik sorgen sehr oft schon maritime Farben, die dann mit einigen passenden Dekoelementen und diversen Accessoires ergänzt werden. Verkürzt euch damit einfach die Zeit, bis ihr wieder ans Meer fahren und alles hautnah erleben könnt. Ich weiß in diesem Punkt genau, wovon ich rede. Ursprünglich bin ich ein echte Landratte. Meinen Urlaub habe ich über viele Jahre an der Nordsee verbracht und mit jeder Heimreise wurde das Fernweh größer. In meinem Zuhause hatte ich alles an Deko, was mich auch nur ein wenig an die Zeit an der Nordsee erinnerte. Ich war sozusagen die typische Landratte mit einem Spleen für alles, was mit dem Meer zu tun hatte. Denkt jetzt aber nicht, dass in meiner Wohnung riesige Leuchttürme oder zahlreiche Buddelschiffe standen und quer durch die Wohnung Schiffstaue liefen. Nein, ich habe schon immer auf die dezente maritime Deko großen Wert gelegt.

Maritime Deko selbst basteln

Ich habe in dieser Zeit sehr viele maritime Dekoideen selbst hergestellt, denn das, was man kaufen konnte, war mir oftmals zu kitschig oder zu aufdringlich. Mit selbst gesammelten Muscheln habe ich Bilderrahmen hübsch verziert aus zahlreichen Stücken Treibholz entstanden Dekoketten, Untersetzer oder auch Wandspiegel. Hast du kein Geschick oder fehlen dir die Ideen, was du aus den zahlreichen Funden aus dem Meer herstellen könntest, dann schau dich im Internet nach entsprechenden Shops oder Ideen um. Für Kissen und auch Decken habe ich mir Segeltuchstoff besorgt und damit meinen Ideen freien Lauf gelassen. Im Flur habe ich ein altes Paddel umfunktioniert und daran Haken befestigt – schon hatte ich ein schickes Schlüsselbord.

Treibholzketten in vielen Formen
Treibholz macht sich gut als maritime Deko

Der maritime Look zum Kaufen

Wie schon angedeutet, muss nicht alles selbst gebastelt sein und es muss auch nicht aussehen wie in einer Piratenspelunke. Im Schlafzimmer sind hellblau gestrichene Wände schon maritimer Look genug. Diese Farbe lässt sich entweder mit den bestehenden Möbeln in Holzoptik oder auch in Weiß kombinieren. Eventuell könnt ihr die Wand hinter dem Bett mit einer mit Segelschiffen bedruckten Tapete umgestalten und fertig ist das Gefühl von Meer, das euch in euren Träume begleitet.

Im Flur machen sich neben dem bereits erwähnten Schlüsselbord auch Bilder mit dekorativen Schiffsdrucken oder auch ein detailreich gestaltetes Segelboot auf dem Sideboard sehr gut. Das ganze lockert ihr dann mit Holzskulpturen in Form von Fischen auf, die einen Spiegel umranden. Es muss ja nicht immer nur ein großer Garderobenspiegel sein, wenn es auch viele kleine tun.

Für das Bad habe ich gerade etwas ganz tolles entdeckt – ein Spiegel in Form eines Bullauges. So schaut ihr jeden Morgen aus dem eigenen „Schiff“. Dazu ein paar Boxen aus Treibgut und ein paar Muscheln verstreuen. Schon fühlt ihr euch wie direkt am Strand. Kann Deko einfacher sein?

Maritime Deko für den Außenbereich

Und wenn ihr ganz und gar euer Herz an das Meer verloren habt, dann dekoriert draußen einfach weiter. Wie wäre es mit einem hübschen Strandkorb und Laternen in Leuchtturmoptik. Mit etwas Glück findet ihr vielleicht bei einem eurer nächsten Urlaube auch einen alten ausgedienten Anker, den ihr dann im Garten platzieren könnt. Ihr hättet mir dann natürlich etwas ganz Tolles voraus, denn ich suche schon lange nach solch einer seltenen Dekoration für meinen Garten.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmzählung:

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!