Die Anrichte als Alltagshelfer einzusetzen, ist ein cleverer Schachzug. Schließlich ist dieses Möbelstück der Gegenstand, an dem man bei jedem Betreten und Verlassen der Wohnung vorbei läuft. Die richtige Einrichtung im Flur kann den ersten positiven wie negativen Eindruck vermitteln, wenn der Besuch die Wohnung betritt und sich unterbewusst entscheidet, ob hier Sympathie mit im Spiel ist.

Suche dir ein Schränkchen aus, das dem Style deiner Wohnung entspricht. Ist diese hell und mit weißen Möbeln gestaltet, sieht eine dunkle Anrichte aus Mahagoni etwas komisch aus. Schaffe dir ein Gesamtbild im Flur, in dem Anrichte, Garderobe und Wandfarbe miteinander harmonieren – viele vergessen nämlich, dass ein Flur ebenfalls wie ein Zimmer behandelt werden sollte, wenn es um die Einrichtung geht.

Platziere einen Stuhl neben die Anrichte. Beim Schuhe anziehen, Handtasche ablegen oder auf den Partner warten – es gibt viele gute Gründe.

Die Anrichte – so findest du wichtiges sofort wieder!

Wenn du dich für die passende Gestaltung deines Flures entschieden hast, dann suche dir eine kleine Schale aus, die du auf der Anrichte platzierst – dies wird deine zukünftige Schlüsselablage werden! Ab sofort hat das Suchen nach dem Wohnungs-, Keller- oder Fahrradschlüssel ein Ende, denn sobald du deine Wohnung betrittst oder verlässt, ist die kleine Schale deine erste Anlaufstelle!

Anrichte, Flur
Eine Anrichte im Flur kann zum Alltagshelfer werden!

Auch die Schubfächer der Anrichte solltest du geschickt, aber mit Bedacht füllen. Krimskrams hat darin nichts verloren. Platziere dort die Gegenstände, die du regelmäßig brauchst, wenn du das Haus verlässt. Deine Handschuhe, ein Regenschirm oder auch die Mütze können hier gute und sinnvolle Alternativen sein.

Lege den Fokus des Flures auf deine Anrichte als kleiner Helfer im Alltag, in dem du das Licht dort platzierst oder mit Strahlern arbeitest, die den Blick genau dort hin lenken. Auch ein Spiegel kann hilfreich sein, um beim Verlassen des Hauses einen letzten Blick auf sich zu werfen und ggf. den Blusenkragen zu korrigieren.

Mache dir bewusst, dass du mit dem Flur mehr als einen öden Eingangsbereich in deiner Wohnung hast und du auch schon hier auf eine liebevolle Einrichtung Wert legen solltest. Wenn du deine Wohnung betrittst, möchtest du dich schließlich direkt wohlfühlen und wie geht dies besser, als wenn schon gleich der Eingangsbereich durch tolle und vor allem persönliche Dekogegenstände dazu einlädt!

 

Merken

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmzählung:

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!