Nicht jeder von uns kann sich ein Cottage in der Bretagne oder ein Ferienhaus in der Normandie leisten. Französischer Landhausstil ist aber auch in unseren eigenen vier Wänden möglich. Ich möchte euch gerne zeigen, worauf es dabei ankommt.

Typisch für den Franzosen auf dem Land – Französischer Landhausstil

Französischer Landhausstil bedeutet unter anderem eine verblichene Gartenbank vor der Tür, eine gesprungene Fliese im Bad oder auch die schiefe Tür am Küchenschrank. Den echten Franzosen stört das nicht, und wenn du diesen Stil bei dir zu Hause nachahmen willst, dann wird dich das auch nicht weiter stören. Der französische Landhausstil wirkt erst authentisch, wenn kleine Unvollkommenheit gewollt in die Einrichtung integriert werden. Kleine Materialfehler oder Abnutzungserscheinungen machen das Bild erst perfekt.

Französischer Landhausstil
Französischer Landhausstil ist rustikal und dabei so einladend!

Welchen Einrichtungsgegenstände nutzen?

Französischer Landhausstil bedeutet, dass du hier Möbel im Shabby Chic genauso nutzen kannst wie antike Möbelstücke. Du solltest nur darauf achten, dass die einzelnen Teile nicht zu wuchtig sind, denn das französische Landhaus-Ambiente lebt von der Natürlichkeit und einer unbefangenen Lebensfreude. Besonders stimmungsvoll kannst du die Wände, die Fußböden und die Accessoires gestalten, wenn du zu Naturmaterialien wie Stein, Holz, oder Lehm greifst. Durch romantische Accessoires, florale Muster und verspielte Formen bringst du den richtigen Schwung in deinen Landhausstil.

Die richtigen Farben für den französischen Landhausstil

Französischer Landhausstil bedeutet auf der einen Seite Pastellfarben und Gelbtöne und auf der anderen Seite die kräftigen Akzente in Blau und Rot. Je nach Region bekommt der Landhausstil sein ganz eigenes Gesicht. Schaust du dich in der Provence oder an der Cote d’Azur um, dann herrschen die hellen Farben vor, während in der Bretagne die Natursteinhäuser eher mit einem bodenständigen Look überzeugen. Aber egal, wo du dir deine Inspirationen für den französischen Landhausstil herholst, Eines habe alle gemeinsam. Gemeint ist hierbei die behagliche Atmosphäre, die entweder von einem offenen Kamin im Wohnzimmer oder für den gusseisernen Accessoires in der Küche ausgeht.

Französischer Landhausstil – perfekte Dekotipps

Wenn du auf kleine Details, wie etwa Blumentöpfe auf der Fensterbank oder bunte Kissen auf dem Sofa achtest, dann strahlt dein zu Hause sofort Lebendigkeit aus – insbesondere dann wenn diese Accessoires in Farbe und Form nicht zu 100 % zusammenpassen. Französischer Landhausstil bedeutet in erster Linie – ‚Laissez-faire‘. Damit ist gemeint, dass du ruhig mal fünfe gerade sein lassen sollst und das Leben einfach so genießen darfst, wie es ist.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmzählung:

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!