Es ist erwiesen, dass wir den größten Teil unseres Lebens im Schlafzimmer verbringen. Es handelt sich hier um den einzigen Raum, in dem wir zur Ruhe kommen und auch mal gerne die Kontrolle abgeben. Damit Sie eine ruhige und auch erholsame Nacht erleben können, sollten Sie einige Faktoren unbedingt beachten.

Feng Shui für den Ort der Ruhe

Bei Feng Shui handelt es sich um eine Lehre aus China, dessen Idee es ist, Harmonie in das Leben und die Umgebung zu bringen. Das Ziel hierbei ist die Förderung der Gesundheit des Menschen. Aus diesem Grund sollen die Energien der Umgebung und des Hauses auf den Menschen abgestimmt und ihm zugeleitet werden. Man möchte damit den positiven Energiefluss erreichen, der sich harmonisch auf den Menschen auswirkt.

Feng Shui im Schlafzimmer für mehr Harmonie
NACH DER LEHRE DES FENG SHUI EINGERICHTETES SCHLAFZIMMER

Die Gestaltung des Schlafzimmers

Um ein Schlafzimmer nach den Prinzipien des Feng Shui einzurichten, gibt es eigentlich nur zwei Grundregeln, die Sie beachten sollten. Zum einen soll es im Raum nur wenige Möbel und Dekorationsgegenstände geben und es sollten sich keine elektrischen Geräte im Raum befinden. Lässt sich letzteres nicht vermeiden, dann sollten diese wenigstens in der Nacht abgeschaltet sein.

Die richtige Position des Bettes

Nach den Lehren des Feng Shui sollte das Bett mit dem Kopfteil an einer Wand stehen, denn wenn es frei im Raum steht, fehlt die Rückendeckung und sie fühlen sich nicht geborgen. Idealerweise haben Sie vom Bett aus einen Blick aus Fenster und Tür, denn das verschafft Ihnen unbewusst ein Gefühl von Sicherheit. Wenn Sie das Bett gegenüber einer Tür positionieren, dann bedeutet dies Unruhe.

Fakten zum Thema Stauraum

Gehören Sie auch zu denen, die Bettunterkommoden lieben, weil sie so praktisch sind? Feng Shui sagt hierzu, dass mann darauf verzichten sollte, Dinge unter dem Bett zu verstauen. Besser ist hier ein Platz im Schrank oder einer Kommode.

Große Spiegel haben im Schlafzimmer nichts zu suchen

Laut Feng Shui wirken sich große Spiegel im Schlafzimmer negativ auf den Schlaf aus, denn Ihr Unterbewusstsein nimmt die Spiegelbilder als Bedrohung wahr und durch Reflexionen entstehen hier Stör-Energien. Sie sollten daher auch auf verspiegelte Schränke im Schlafzimmer vollständig verzichten. Wollen Sie auf einen Spiegel im Schlafzimmer nicht verzichten, dann ist er so zu positionieren, dass Sie ihn vom Bett aus nicht sehen.

Farben und Materialien für entspannte Atmosphäre

Wenn Sie Ihr Schlafzimmer nasch den Lehren des Feng Shui einrichten wollen, dann folgen Sie dem Rat der Experten und wählen Möbel aus Naturmaterialien in gedämpften Farben und mit abgerundeten Kanten. Die Farben Weiß und sanfte Braun- und Beigetöne sorgen für Ruhe und Entspannung im Schlafzimmer. Für die gemütliche Atmosphäre sorgen leichte Vorhänge, Bettüberwürfe und Kissen. Bei der Wahl der Farbe für die Wände sollten Sie auf zarte Nuancen wie himmelblau, hellgrün oder auch Eierschale zurückgreifen. Durch diese kühle Farbgebung erhalten Sie ein entspanntes Wohlfühl-Klima für ihren erholsamen und gesunden Schlaf.

Ausmisten und Saubermachen, das Non-Plus-Ultra

Staub blockiert die positiven Energie des Menschen und übt somit einen negativen Effekt auf ihn aus. Sie sollten also regelmäßig saugen, Staub wischen und lüften, um sich von altem Ballast zu lösen. Das aufgeräumte Schlafzimmer überträgt sich auf Ihr Inneres und sorgt somit für einen ausgeglichenen Charakter.

Dekoartikel gezielt auswählen

Wenn Sie etwas Deko in Ihrem Schlafzimmer haben wollen, dann sollten Sie hier gezielt auf die Suche gehen. Für eine ruhige und entspannte Atmosphäre sorgen zum Beispiel Windspiele aus Muscheln, Kerzen, kleinere Zimmerpflanzen und auch Schälchen mit frischen Blüten.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmzählung:

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!