Glaubt man den Medien, dann ist die Einrichtungsfarbe Schwarz der neue Modetrend. In Ihrem Kleiderschrank haben Sie bestimmt das eine oder andere Kleidungsstück in diesem Farbton.

Wie sieht es bei Ihrer Einrichtung aus?

Sie schrecken zurück, weil Sie denken Ihr Heim wird dadurch düster und bekommt einen Grufti Touch. Außerdem wollen Sie keine düstere Stimmung mit den Einrichtungsgegenständen in Ihrer Wohnung verbreiten, denn der Alltag ist oft schon düster genug. Ich möchte Sie an dieser Stelle gerne vom Gegenteil überzeugen und Ihnen verraten, wie Sie mit der Farbe Schwarz trendige Akzente in Ihrem Heim setzen. Es gilt aber auch, ein wenig Vorsicht walten zu lassen.

Die Einrichtungsfarbe Schwarz sorgt für den edlen Look
Die Einrichtungsfarbe Schwarz sorgt für den edlen Look

Schwarz als Einrichtungsfarbe – die neue Welle

Trendforscher stehen auf dem Standpunkt, dass sich die Farben egal ob für Kleidung oder Einrichtung in Wellen bewegen. Zum aktuellen Zeitpunkt schwimmt Schwarz ganz oben. Ein guter Grund liegt sicherlich in den Modetrends, die immer wieder in unsere Wohntrends überschwappen. Schwarz hat sich auf den Laufstegen endlich wieder seinen Platz erobert, warum sollten wir es also nicht auch in unserer Wohnung einsetzen?

Schwarz erfordert sicherlich etwas Mut

Ihnen fehlt im Moment noch der Mut, auf der schwarzen Welle mitzuschwimmen? Kein Problem, dann besorgen Sie sich für den Anfang einen hübschen schwarzen Stoff, den Sie einfach an eine Wand hängen. Es sollte in etwa so aussehen, wie ein großer Wandteppich. Sehr gut macht sich dieser Stoff bemerkbar, wenn er nicht straff an der Wand hängt, sondern natürliche Falten schlägt. Der Einfachheit halber können Sie aber auch gleich ein dreidimensionales Stoffdesign wählen.

Der Mut zu Schwarz kommt im Laufe der Zeit

Haben Sie sich erstmal an den Anblick des dunklen Stoffes in Ihrer Wohnung gewöhnt, dann folgen laut der großen Designer oftmals schwarze Fußbödenbelege, schwarze Zimmerdecken oder dunkle Grautöne bei der Einrichtung. Hier sollten Sie aber etwas vorsichtig sein, denn von solch dominierenden Tönen ist weniger immer mehr. Schließlich wollen Sie Ihre Wohnung nicht zur Gruft machen. Trendy wirken hier aber einzelne Eyecatcher.

Accessoires unterstützen die neue Einrichtungsfarbe

Es ist vollkommen natürlich, dass Sie nicht bei jeder Einrichtungsfarbe den ganzen Stil der Wohnung ändern können. Schließlich wirft man Möbelstücke nicht einfach raus, weil die Farbe nicht mehr stimmt. Hilfreich sind hier aber die passenden Accessoires. Nutzen sie doch einfach schwarze Kissen, Gardinen oder auch schwarze Lampenschirme, um dem neuen Wohntrend gerecht zu werden. Und hier noch ein Geheimtipp von uns. Schwarz lässt sich hervorragend mit Metallic-Tönen kombinieren. Egal ob Sie sich hier für Kupfer, Platin, Messing oder Silber entscheiden. Die kühlen eleganten Metallic-Töne wirken mit Schwarz besonders edel. Wenn Sie zu denjenigen gehören, die noch aus den 70 er Jahren Einrichtungsgegenstände in Metallic haben oder wissen, wie Sie da rankommen, dann haben Sie bereits den Grundstein für den attraktiven Vintage-Look gelegt.

Viele Kombinationen mit Schwarz möglich

Die Einrichtungsfarbe Schwarz ist prädestiniert für große Räume, in die viel Tageslicht fällt. Bei kleinen Räumen laufen Sie schnell Gefahr, dass das Zimmer trist und beengend wirkt. Sehr schick sehen Kombinationen von Schwarz mit hellen Holztönen aus. Der Raum wirkt durch diese Kombination frisch, gemütlich und zugleich edel. Setzen Sie bei diesem Look entweder auf einzelne helle Holzmöbel oder Sie nutzen einen eventuell vorhandenen hellen Holzfußboden. Schwarz mit Goldtönen kombiniert zeugt von einem gewissen Stil. Hierbei sollten Sie die Goldtöne aber dezent einsetzen, denn sonst wirkt es allzu schnell protzig. Kissen und Decken in verschiedenen Designs sorgen für die Gemütlichkeit und eine große Bodenvase üppig mit Grün und Blumen dekoriert bringt Behaglichkeit in Ihr zu Hause.

Einige Tipps zum stilvollen Einrichten

Wenn Ihnen jetzt die Ideen fehlen, wie Sie die Einrichtungsfarbe Schwarz in Ihr zu Hause integrieren können, haben wir hier ein paar Ratschläge.

Edel und stilsicher, das schwarz-weiße Bad
Edel und stilsicher, das schwarz-weiße Bad
  • Im Wohnzimmer wird eine weiße Couch mit zahlreichen Kissen in Schwarz und Schwarz-weiß dekoriert.
  • Schwarze Fliesen im Esszimmer sollten mit einem schwarz-weiß gestreiften Teppich aufgelockert werden. Dazu ein weißer Tisch und weiße Stühle.
  • Die weiße Couch im Wohnzimmer bekommt als schwarze Gegenstücke schwarze Stühle und Beistelltische.
  • Auch im Badezimmer kommt schwarz gut zur Geltung. Teilen Sie die Wände dazu in zwei Bereiche. Der untere wird Schwarz und der obere Weiß gestrichen. Als Kontrast eine frei stehende weiße Badewanne.
  • Die Stühle im Esszimmer eigenen sich ebenfalls für den neuen Wohntrend. Wer sagt denn, dass alle Stühle mit Armlehnen (oder ohne) die gleiche Farbe haben müssen. Wechseln Sie hier zwischen weißen und schwarzen Stühlen ab.

Merken

Merken

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmzählung:

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!