Die verschiedenen Landhausstile in der Übersicht

Es gibt nicht nur den einen Landhausstil. Die unterschiedlichen Einrichtungsstile basieren auf ihre ursprüngliche Herkunft. Nach dem jeweiligen Herkunftsland werden die Landhausstile dann auch bezeichnet. Dabei treten mitunter Unterschiede auf, die etwas näher erklärt werden sollten.

Italienischer Landhausstil

In Italien spielt die Tradition eine sehr große Rolle. Deshalb werden in diesem Land Erbstücke sehr geschätzt. Möbel im Landhausstil werden in Italien mitunter über mehrere Generationen vererbt. Die italienischen Landhausmöbel werden stets aus hochwertigen Holzarten, wie beispielsweise Eiche oder Teakholz hergestellt. In der Regel werden in Italien dunkle Farben bevorzugt.

Eine Besonderheit des italienischen Landhausstils besteht darin, dass sehr alte Möbel ungeniert neben modernen Möbelstücken stehen können. Dieser Stil hat sich von sämtlichen Zwängen befreit. Zudem spielt eine entsprechende Dekoration beim italienischen Landhausstil keine Rolle. Bei der Einrichtung wird sich auf das Wesentliche beschränkt.

 

Kolonialer Landhausstil

Der koloniale Landhausstil stammt ursprünglich aus der Zeit der Kolonialisierung. Diese fand in Form von diversen Kriegen statt. Daher standen nur wenige Materialien zur Verfügung. Trotzdem sind Kolonialmöbel aufwendig gearbeitet und mit vielen Schnitzereien und anderen Verzierungen versehen.

Eine Besonderheit des kolonialen Landhausstils besteht darin, dass die Möbelstücke aus sehr harten Holzarten in Handarbeit hergestellt werden. Zu den wichtigsten Holzarten gehören Akazie, Mahagoni und Teakholz. Daher sind die kolonialistischen Landhausmöbel meistens auch in recht dunklen Farbtönen gehalten. Die Hölzer weisen eine natürliche dunkle Farbe auf. Mitunter kommen auch Applikationen aus Messing zum Einsatz.

 

Mediterraner Landhausstil

Der mediterrane Landhausstil ist deshalb so beliebt, weil er eine Art Urlaubsgefühl in die Wohnung bringt. Jeder, der schon einmal einen Urlaub am Mittelmeer verbracht hat, wird diesen Einrichtungsstil zu schätzen wissen. Eine Besonderheit des mediterranen Landhausstils besteht in den Möbeln, die aus naturbelassenen dunklen Holzarten, wie beispielsweise Teakholz oder Mahagoni, hergestellt sind.

Sowohl die Textilien als auch weitere Wohnaccessoires sind in der Regel aus hellen oder verschiedenen Cremefarben hergestellt. Sehr beliebt bei diesem Stil sind auch Heimtextilien mit Streifenmustern.

 

Französischer Landhausstil

Der französische Landhausstil ist recht vielseitig. Neben den dunkel gebeizten Massivholzmöbeln gibt es auch eine farbenfrohe Vielfalt. Zu den wichtigsten Farben gehören Gelb, Grün und Blau. Aber auch filigran verzierte Möbelstücke gehören zu dem französischen Landhausstil. Da es sich um wuchtige Massivholzmöbel handelt, sind die Möbelstücke relativ schwer. Zudem sind einige Möbel noch mit Applikationen aus Schmiedeeisen versehen.

Bei den Wohnaccessoires, insbesondere bei den Heimtextilien, spielen helle Pastelltöne eine große Rolle. Weitere Dekogegenstände sind mitunter aus Stroh, Holz oder Kupfer. Ein wesentliches Merkmal des französischen Landhausstils ist, dass nach Möglichkeit nichts perfekt aussehen sollte. Sowohl an den Möbelstücken als auch an den Wohnaccessoires dürfen gerne kleine Schäden sichtbar sein.

Englischer Landhausstil

Der englische Landhausstil gehört auch mit zu den beliebten Einrichtungsstilen. Er zeichnet sich durch Massivholzmöbel aus, die vorwiegend aus dunklen Holzarten hergestellt werden. Sehr begehrt ist Walnuss, Mahagoni sowie dunkle Eiche. Die Massivholzmöbel sind zumeist unbehandelt, damit die Maserung des Holzes deutlich sichtbar ist. Bei den Sitzmöbeln des englischen Landhausstils gibt es auffällig dicke Polsterungen.

Sowohl die Stuhl- als auch die Tischbeine sind mit aufwendigen Drechselarbeiten verziert. Die Rückenlehnen der Stühle sowie die Schränke weisen ebenfalls interessante Verzierungen, zumeist in Form von Ornamenten, auf. Die Textilien weisen beim englischen Landhausstil meistens Muster in Form von Streifen oder Karos auf.

 

Nordischer oder skandinavischer Landhausstil

Der nordische Landhausstil zeichnet sich in erster Linie durch die Schlichtheit der Möbelstücke aus. Sowohl auf Verzierungen als auch auf andere Schnörkel wird bei Möbelstücken in nordischen Landhausstil verzichtet. Es werden jedoch nur hochwertige Holzarten, wie beispielsweise Akazie oder Pinie, für die Herstellung dieser Möbel verwendet. Bevorzugte Farben sind Weiß oder auch andere helle Farbtöne.

Heimtextilien oder weitere Wohnaccessoires sind meistens mit Karomustern in Blau und Weiß versehen. Daran lässt sich der maritime Einfluss dieser Region deutlich erkennen. Besonders vorteilhaft ist, dass sich durch die Verwendung dieser Farbtöne interessante Kombinationsmöglichkeiten ergeben.

 

Moderner Landhausstil

Den Landhausstil gibt es schon seit vielen Jahren. Im Laufe der Zeit traten aber auch in diesem Einrichtungsstil einige Änderungen auf. Deshalb gibt es auch einen sehr modernen Landhausstil. Der moderne Landhausstil zeichnet sich insbesondere durch ein schlichtes Design mit gerader Linienführung aus. Dadurch wirkt dieser Stil nicht einfach nur modern, sondern auch zeitlos.

Die Möbelstücke des modernen Landhausstils werden nach wie vor aus Massivholz hergestellt. Beliebte Holzarten sind Kiefer, Eiche und Pinie. Zu den wichtigsten Farben gehören Cremefarben sowie andere helle Farbtöne. Bei den Heimtextilien haben sich Karomuster etabliert.

Unterschiedliche Landhausstile in der Übersicht

Es gibt verschiedene Landhausstile. Neben den zahlreichen Gemeinsamkeiten dieser Stile treten aber auch einige Unterschiede bezüglich der Materialien, Farben und Muster auf. Zur besseren Übersicht sind die verschiedenen Landhausstile nachfolgend aufgelistet.

 

Stil Farben und Muster Möbelstücke
Italienischer Landhausstil Dunkle Farben

Keine Deko

Schlichte Möbel aus Eiche oder Teakholz
Kolonialer Landhausstil Naturfarben

Streifenmuster

Aufwendig verzierte Möbel aus Akazie und Mahagoni
Mediterraner Landhausstil Helle Farben

Streifenmuster

Leichte Möbel

Einfach gestaltet

Französischer Landhausstil Kräftige Farben

Blau, Gelb, Grün

Schwere Möbelstücke

Verzierungen mit Schmiedeeisen

Englischer Landhausstil Naturfarben

Streifen

Karos

Möbel aus unbehandeltem Holz mit Verzierungen

Gedrechselte Stuhl- und Tischbeine

Nordischer oder skandinavischer Landhausstil Helle Farben

Blau- weiße Karomuster

Schlicht gestaltete Möbel aus Akazie und Pinie
Moderner Landhausstil Cremefarben

Karomuster

Möbelstücke mit gerader Linienführung

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Die verschiedenen Landhausstile in der Übersicht
5 (100%) 3 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.