Schlafzimmer im Landhausstil einrichten

Das Schlafzimmer gilt nicht nur als Rückzugspunkt zum Entspannen und Träumen, sondern ist der Ort an dem sich der menschliche Körper während des Schlafs erholt und für den kommenden Tag wieder auftankt. Aus diesem Grund basiert die Gestaltung eines Schlafzimmers im Landhausstil auf natürlichen Materialien und sanften Farbtönen, die einen gesunden Schlaf fördern und beruhigend auf Körper und Geist wirken.

Das moderne Landhaus-Schlafzimmer zeichnet sich durch eine warme Farbgestaltung der Wände, vieler Holz-Elemente, einer sanften Beleuchtung sowie einem Hauch von Luxus durch elegante Deko-Accessoires aus. Während Weiß, Grau oder zarte Pastelltöne die Wandgestaltung dominieren, bildet das Bett den optischen Mittelpunkt im Raum. Je nach individuellem Geschmack und Budget können Landhausstil-Liebhaber sich mit vielen ländlich inspirierten Möbeln und Accessoires eine kleine Oase der Ruhe und des Wohlbefindens in den eigenen vier Wänden schaffen.

Das klassische Landhaus-Schlafzimmer besteht aus einem stabilen Bett, funktionalen Kommoden, Regalen oder Kleiderschränken, die Stauraum für die tägliche Garderobe bieten. Die Wandgestaltung ist möglichst hell gehalten, während dekorative Vorhänge ausreichend Licht in den Schlafraum eindringen lassen. In kleineren Wohnbereichen wird das Schlafzimmer oftmals auch als Arbeitsplatz genutzt und ist mit einem Schreibtisch sowie Bücherregalen aus Holz ausgestattet. Antike Spiegel, Wanduhren oder sonstige Deko-Accessoires sorgen für einen Hauch von Nostalgie und Romantik aus vergangener Zeit.

Wie gestaltet man ein Schlafzimmer im Landhaus-Stil?

Bevor man sie an die Um- oder Neugestaltung des heimischen Schlafzimmers im Country-Style begibt, gilt es sich zunächst einen genauen Überblick über die Platzverhältnisse zu verschaffen. Wer sein Schlafzimmer lediglich etwas aufpeppen will, der sollte vorab zuerst einmal Platz schaffen. Alles, was unnötig erscheint, kann entsorgt werden und schafft Platz für neue Möbel oder Deko-Elemente. Die Größe des Raums spielt eine entscheidende Rolle bei der weiteren Planung. Für kleinere Schlafzimmer gilt das Motto „weniger ist mehr“, um dem großzügigen Landhaus-Charakter auch auf kleinem Raum gerecht zu werden.

Bei der Neugestaltung eines Schlafzimmers im Landhausstil kommt es auch auf den zukünftigen Verwendungszweck an. Man sollte sich vorab schon einmal Gedanken machen, ob der Raum nur als Ort der Erholung dient, oder funktionale Aufgaben übernehmen soll. Spezielle Eigenschaften eines Raums, wie zum Beispiel Dachschrägen oder eingebaute Nischen können geschickt in die weitere Planung einbezogen werden, um das Landhaus-Schlafzimmer so richtig in Szene zu setzen.

Die passende Wandgestaltung im Landhausstil-Schlafzimmer

Wandfarben im Landhaus-Schlafzimmer sind überwiegend hell und lassen den Schlafraum auf diese Weise groß und geräumig wirken. Ob zartes Grau, Weiß oder zarte Blau und Rose-Töne, der eigenen Kreativität sind da kaum Grenzen gesetzt. Wer sich für das Einbinden von natürlichen Holz-Elementen entscheidet, der kann auch bei der Wandgestaltung mit Holz-Paneelen oder Balken eine behagliche Wohlfühlatmosphäre schaffen. Für Dachschrägen eigenen sich Deckenverkleidungen aus Holz besonders gut, um den ländlichen Charakter des Raums zu betonen.

Holz- und Stein- Elemente bilden auch im Schlafzimmer ein rustikal inspiriertes Wohnambiente. Balken aus Holz, die geschickt an der Decke montiert werden, dienen nicht nur der Dekoration, sondern bringen Wärme und Behaglichkeit ins Schlafzimmer. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich bei den Balken um tragende Elemente handelt, oder ob diese nachträglich angebracht wurden, die Holzverkleidung ist ein Blickfang in jedem Wohnraum.

Besonders rustikal wirken Lattenholz-Paneele, die selbst zusammengebaut die hintere Stellwand des Betts zieren. Das Holz-Element ist auch von geübten Hobbyhandwerker-Händen schnell zusammengezimmert und an der entsprechenden Wand montiert. Auf diese Weise fühlt man sich beim Einschlafen wie in einer rustikalen Holzhütte, in der am Abend das Feuer im Kamin vor sich hin knistert.

Mehr Intimität durch abgeteilte Schlafräume-Schlafen hinterm Scheunentor

Ein Einrichtungstrend, der immer öfter von sich reden macht, ist das Anbringen alter, aufbereiteter Scheunentore, die nicht nur als Tür zum Einsatz kommen, sondern gerade im Schlafzimmer als intelligente Trennwand in Funktion treten. Mit dem dekorativen Schiebeelement ist endlich Schluss mit quietschenden oder knarrenden Türen, die den Schlaf stören. Einmal verschlossen, bietet das antike Scheunentor Ruhe und Behaglichkeit.

Geräumige Schlafzimmer erhalten durch das Anbringen eines antiken Scheunentors einen abgetrennten Schlafbereich, während der somit gewonnene Platz als kuschelige Arbeitsecke genutzt werden kann.

Das wichtigste Element im Landhaus-Schlafzimmer – das Bett

Ob Himmelbett im rustikalen Kolonialstil, üppiges Polsterbett oder puristisch klar im skandinavischen Look, die Auswahl an Landhausstil-Betten ist riesig. Bequem und kuschelig sollte es in jedem Falle sein. Holz-Liebhaber finden eine große Auswahl dekorativer Betten mit Holzverkleidung in unterschiedlichen Holzarten sowie verschiedenen Farbtönen. Für kleinere Schlafräume bieten Betten mit integrierten Schubladen-Elementen zusätzlichen Stauraum für Kleidung, Bücher oder Bettwäsche. Romantiker sind mit der Wahl eines Himmelbetts auf der richtigen Seite. Hier fühlt man sich gleich als Herrscher des eigenen kleinen Reichs und erhält gleichzeitig einen kuscheligen Rückzugsort vom täglichen Alltagsstress.

Ein dekorativer Nachttisch darf im Landhausstil-Schlafzimmer nicht fehlen

Der Nachttisch, der neben dem Bett seinen Platz findet, übernimmt eine wichtige Funktion. Er dient nicht nur als Aufbewahrungsort für alles, was man vor dem Schlafgehen benötigt, sondern gilt als dekorativer Stellplatz für imposante Nachttischleuchten und sonstigen Deko-Artikeln, die das Landhausstil-Ambiente abrunden. Den eigenen kreativen Ideen zur Gestaltung des Nachttischs im Landhausstil sind da kaum Grenzen gesetzt. Nachtkommoden aus Teakholz eignen sich ebenso, wie aufbereitete antike Nachttische aus Omas Zeiten, die mit einem frischen Anstrich wieder in neuem Glanz erstrahlen.

Ein weiteres Highlight sind dekorative Servierwägen, die sich schnell zu einem attraktiven Nachttisch umfunktionieren lassen. Bunt lackiert in Blau, Rose oder Grau bringen sie Farbe ins Spiel und dienen als optischer Blickfang.

Der Landhaus-Nachttisch bietet einen dekorativen Stellplatz für elegante Nachttischleuchten, die in keinem Schlafzimmer fehlen sollten. Attraktive moderne Tischleuchten sind hier ebenso willkommen, wie antike Nachttischleuchten, die mit vielen Verzierungen und imposanten Lampenschirmen aus Glas beeindrucken. Bei der Auswahl der passenden Nachtleuchten, sollte man sich an die im Schlafzimmer vorherrschende Stilrichtung halten, die durch die entsprechenden Lichtquellen erst so richtig zur Geltung kommt.

Attraktive Deko-Accessoires runden den Landhausstil im Schlafzimmer ab

Wie auch in anderen Wohnräumen lebt das Landhaus-Schlafzimmer durch die richtigen Deko-Elemente erst so richtig auf. Kuschelige Kissen aus natürlichen Materialien schmücken das Bett und laden zum Träumen ein. Der gute alte Schaukelstuhl oder ein gemütlicher Sessel aus Rattan dienen nicht nur als Sitzfläche beim An- und Umziehen, sondern sorgen für ein behagliches Wohnambiente.

Dekorative antike Porzellan-Waschschüsseln und Wasserkrüge bringen Nostalgie in den Landhaus-Schlafraum. Getrocknete Ähren, die in einem Strauß zusammengebunden und in einer Vase präsentiert werden, schmücken den Nachttisch oder die Landhausstil-Kommode.

Schlafzimmer im Landhausstil einrichten
4 (80%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.