Landhausstil im Garten

Nicht nur im inneren Wohnbereich setzt sich der Landhausstil immer häufiger mit vielen gemütlichen Landhausmöbeln und Wohnaccessoires optisch in Szene, auch im hauseigenen Garten lässt man in Landhausstil-Möbeln gerne seine Seele baumeln. Massive Holzmöbel im Landhausstil bringen ein Stück Nostalgie und Gemütlichkeit in den Garten und zaubern mit ausgesuchten Blumen und Sträuchern ein ganz besonderes Ambiente, dass zum Verweilen einlädt.

Üppige Sträucher, farbenfrohe Blumen sowie gemütliche Holzbänke dominieren den Landhausgarten

In der Vergangenheit waren die Landhausgärten ein wichtiger Bestandteil der Herrenhäuser der gehobenen Gesellschaft und wurden besonders in den warmen Sommermonaten als gesellschaftlicher Treffpunkt genutzt. Der beliebte „Cottage-Style“, der unter der Herrschaft des englischen Monarchen George II zum ersten Mal Einzug in die herrschaftlichen Häuser und Paläste des Hochadels hielt, entwickelte sich über die Jahrhunderte immer weiter und gehört heute zu den beliebtesten Einrichtungsstilen.

Gartenanlagen im Landhausstil strahlen eine gewisse Unberührtheit der umliegenden Natur aus und verzichten auf strenge Linien. Verschwiegene Sitzecken im Grünen, Kletterpflanzen, die sich entlang des Hauses oder an einer Holz-Pergola schlingen sorgen für einen Hauch Romantik und bieten gleichzeitig einen Sichtschutz vor neugierigen Blicken.

Um dem Alltagsstress in der Freizeit zu entkommen sind die üppig bepflanzten Landhausstil-Gärten geradezu wie geschaffen. Steinwege, die sich zwischen Margeriten, Lupinen und Heckenrosen durch den Garten schlängeln gehören ebenso zu einem stilechten Landhausgarten-Garten, wie witterungsbeständige Gartenmöbel im Landhausstil, die Veranda und Terrasse schmücken und somit für den typischen Landhausstil-Look sorgen.

Welche Accessoires sollten auf keinen Fall in einem typischen Landhaus-Garten fehlen?

Der typische Landhaus-Garten besticht durch eine schlichte Eleganz verbunden mit einem Hauch von Ungepflegtheit. Wer hier Perfektion in exakt geschnittenen Rasen- und Blumenbeeten sucht, der wird enttäuscht. Für die optische Abgrenzung eines ländlich inspirierten Gartens ist ein stilvoller Holzlatten-Zaun oder eine Hecke, die durch ihre saftig grüne Farbe einen optimalen Hintergrund für die Vielzahl der bunten Blumen und Sträucher bildet.

Stauden, leuchtend gelbe Sonnenblumen sowie verschiedene Rosen- und Lavendelsorten verleihen einem Landhausgarten das ländliche Flair, dass besonders fern der Großstadt für Erholung pur sorgt. Ein weiteres, wichtiges Gewächs, dass in einem Landhausstil-Garten auf keinen Fall fehlen sollte, ist die Rose. Ob Heckenrose oder Rosenstock, Rosen gehören in jeden idyllischen Vorgarten des Cottage-Stils.

Gartenmöbel im Landhausstil runden das Gesamtbild des ländlichen Gartens ab

Um sich nach Feierabend auf der hauseigenen Terrasse so richtig zu entspannen oder abendlichen Grillabenden mit Familie und Freunden das passende Ambiente zu verleihen, dürfen Gartenmöbel im typischen Landhausstil auf keinen Fall fehlen. Für die Nutzung im Außenbereich empfehlen sich vor allem Gartenmöbel aus witterungsbeständigem Massivholz, dass selbst bei Regentagen keinen Schaden nimmt. Teakholz eignet sich für die Nutzung im Außenbereich besonders gut. Es ist nicht nur besonders langlebig, sondern hält auch widrigen Witterungsverhältnissen, wie Hitze, Feuchtigkeit oder Kälte problemlos stand.

Der asiatische Teakbaum ist bekannt für seine Witterungsbeständigkeit und wurde nicht nur beim Schiffsbau eingesetzt, sondern findet auch als Bodenbelag auf vielen Außenterrassen immer mehr Liebhaber.

Die legendäre Teakholz-Sitzbank für den Garten und den Wohnbereich

Für gemütliche Stunden im Landhausstil-Garten darf die Sitzbank auf keinen Fall fehlen. Sie ist nicht nur besonders bequem, sondern besticht durch ihre kunstvollen Schnitzereien in der Rückenlehne oder im Fußbereich. Sitzbänke aus naturbelassenem Teakholz bieten nicht nur Platz für mehrere Gäste, sondern finden auch im kleinsten Garten ihre Verwendung.

Die robusten Massivholz-Sitzbänke gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Größen, die sich ganz nach Belieben miteinander kombinieren lassen.

Ob Einsitzer oder geräumiger Zwei- und Dreisitzer Holzbank, die nostalgischen Sitzelemente aus Holz strahlen Ruhe und Behaglichkeit aus. Dabei spielt es keine Rolle, ob man alleine einmal Ruhe und Abgeschiedenheit genießen möchte, oder sich gemeinsam mit Familie und Freunden zur sommerlichen Gartenparty trifft.

Tipps zum optimalen Stellplatz für die Gartenbank im Landhausgarten

Die Gartenbank aus Holz hat in deutschen Gärten eine lange Tradition. In früheren Jahren fand sie ihren Platz direkt neben der Hauseingangstür mit dem Sitzbankrücken zur Wand zeigend. Im heutigen modernen Landhausgarten findet sie jedoch auch an anderen Plätzen inmitten des Gartens ihren Stellplatz. Bei der Wahl des Stellplatzes für die Sitzbank kommt es vorwiegend darauf an, dass man sich wohlfühlt und die Ruhe genießen kann.

Wissenschaftlichen Studien zufolge kann sich der Mensch am besten Entspannen, wenn er keine Überraschungen, die sich hinter seinem Rücken abspielen, befürchten muss. Die Gartenbank sollte somit an einer Stelle im Garten positioniert werden, die ausreichend Sitzschutz zur Rückendeckung gewährt. Hecken, Mauern, Sichtschutzelemente oder ein romantischer Platz unter einem Baum gelten somit als optimale Stellmöglichkeiten für die Landhaus-Gartenbank.

Wer sich in seinem Landhausgarten einen kleinen Teich angelegt hat, bietet die optimale Atmosphäre für das Aufstellen einer Gartenbank. Die blaue Farbe des Gewässers beruhigt die Sinne und entspannt auf ganz besondere Art und Weise.

Sitzgruppen mit Gartentisch für den gemeinsamen Genuss kulinarischer Leckerbissen

Viele Eigenheimbesitzer nutzen ihre Landhaus-Gartenmöbel nicht nur zur reinen Entspannung nach langen Arbeitstagen, sondern genießen das gemeinsame Frühstück, Mittag- oder Abendessen im Kreise der Familie auf der heimischen Terrasse oder einem beschaulichen Plätzchen inmitten der grünen landschaftlichen Oase. Neben Sitzbänken und Stühlen im Landhausstil darf der Gartentisch aus Massivholz natürlich nicht fehlen, um das optische Bild zu vervollständigen.

Die nächste Grillparty steht an oder ein gemütlicher Sonntags-Brunch mit der Familie? An warmen Sommertagen zieht es viele hinaus in die Natur. Der eigene Garten gehört natürlich zur ersten Wahl, wenn es um das gemütliche Beisammensein beim Essen geht. Neben ausreichend Sitzmöglichkeiten, wie Sitzbänken, Stühlen und Sesseln aus Teakholz, spielt ein geeigneter Gartentisch eine wichtige Rolle.

Je nach Größe und Platzverhältnissen des Gartens gibt es den robusten Gartentisch aus Teakholz in verschiedenen Größen. Die massiven Teakholz-Modelle verfügen über eine lange Lebensdauer und verschönern nicht nur die Außenanlage, sondern bieten auch in den Wohnräumen einen attraktiven Blickfang.

Die ausgewählte Sitzgruppe mit Gartentisch lässt sich ganz nach Belieben im Landhausgarten positionieren. Ob man nun die Sonne genießen möchte, oder ein schattiges ruhiges Plätzchen bevorzugt, wichtig ist, dass der Tisch sicher steht und nicht wackelt. Wer seine Gartenmöbel gerne mitten im Grünen platzieren möchte, kann sich einen massiven Untergrund aus Natursteinplatten schaffen. Ein, mit Heckenrosen bepflanzter Sichtschutz aus Holz bietet das richtige Ambiente für die Sitzgruppe und sorgt für Naturgenuss pur. Als Deko-Accessoires dienen nicht nur üppig bepflanzte Terrakotta-Töpfe, auch die Holz-Blumenbank ziert so manchen Landhausgarten.

Merken

Merken

Landhausstil im Garten
5 (100%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.