Im Jahre 2017 geht der Trend beim Einrichtungsstil zur Gemütlichkeit. Nach einem hektischen Arbeitstag sehnen sich die meisten Menschen nach Entspannung und Geborgenheit in den eigenen vier Wänden. Deshalb treffen 2017 neue moderne Trends auf ein nostalgisches Ambiente. Zudem wird ein großer Wert auf Details gelegt. Selbstverständlich spielen auch Materialien sowie Farben eine wichtige Rolle bei der Einrichtung.

Natürliche Materialien sind äußerst begehrt

Auch in diesem Jahr stehen natürliche Materialien wieder an erster Stelle. Dazu gehören auch Wände mit Klinkersteinen oder Holzverkleidungen. Das wirkt sehr robust und langlebig. Wer schon den ganzen Tag in einem modern eingerichteten Büro arbeiten muss, möchte zumindest nach Feierabend etwas Gemütlichkeit in natürlicher Atmosphäre verbringen.

Bei den Möbeln sind Holz und Leder angesagt. Aber auch Metall, Glas und Marmor halten Einzug in die Wohnräume. Insbesondere bei den Tischplatten wird Marmor immer beliebter. Das Material sieht nicht nur gut aus, sondern es ist zudem pflegeleicht. Keiner möchte die ohnehin knapp bemessene Freizeit mit der Reinigung und Pflege der Möbelstücke vergeuden. Deshalb sind Einrichtungsgegenstände aus natürlichen Materialien sehr begehrt.

Aktuelle Farben

Im Jahre 2017 dominieren wieder die Farben Braun, Grau und Schwarz. Das gilt zumindest für die Grundtöne. Des Weiteren liegt die Farbe Blau voll im Trend. Blau entwickelt sich sozusagen zur Farbe des Jahres. Es muss jedoch nicht immer ein kräftiges Königsblau sein. Besonders begehrt sind die unterschiedlichen Blau-Töne Indigo, Petrol und Jeans. Diese Farbtöne lassen sich hervorragend kombinieren und bieten einen schönen Kontrast zu den eher dunkel gehaltenen Wänden.

Ein neuer Stil entsteht

Das Besondere am Einrichtungsstil des Jahres 2017 ist das Aufeinandertreffen völlig unterschiedlicher Richtungen. So trifft beispielsweise der alt bewährte Bauhausstil auf den modernen Miamistil. Bei dem Miamistil herrschen vorwiegend Farbtöne in Rosé und Flamingo. Diese passen sehr gut zu den vielen Blautönen. Dadurch entsteht ein farbenfrohes Ambiente, ohne dass es zu kitschig wird.

1 Zimmer Wohnung Industrial StilDes Weiteren erfreut sich auch der Industrial-Stil zunehmender Beliebtheit. Einrichtungsgegenstände, die an alten Fabrikhallenmöbeln erinnern, sind ebenfalls ein Symbol von Beständigkeit und Wohlstand. Sehr beeindruckend ist aber auch eine Kombination aus Industrial-Stil und dem Miamistil. Es muss sich also keiner mehr auf einen bestimmten Einrichtungsstil festlegen. Wichtig ist nur, dass alles in irgendeiner Form zusammenpasst. Bei der Einrichtung der Wohnung sollte immer ein Bezug zur eigenen Persönlichkeit gezeigt werden.

Modulare Möbel sind nicht mehr wegzudenken

Bereits im Jahre 2016 lagen modulare Möbel voll im Trend. Dies verstärkt sich deutlich im Jahre 2017. Die Möbelstücke sollen nicht mehr über Jahrzehnte hinweg an einem Platz stehen. Beispielsweise lässt sich aus mehreren Sesseln im Handumdrehen eine große Couch zusammenstellen. Schränke bestehen aus vielen Komponenten, die in unterschiedlichen Formen zusammengestellt werden können.

Durch diese Möglichkeiten kann jeder mit sehr geringem Aufwand die komplette Einrichtung individuell nach Lust und Laune gestalten. Es stehen so viele Möglichkeiten zur Verfügung, dass nur noch ein wenig Kreativität erforderlich ist.

Multifunktionale Möbel werden immer beliebter

Auch 2017 passen die Möbelhersteller ihre Möbel den Wünschen der Kunden an. Sie haben erkannt, dass der Wunsch nach Möbeln mit hoher Funktionalität immer größer wird. Daher stehen bereits viele Möbelstücke bereit, die nicht nur einen einzigen Nutzen haben. Beispielsweise gibt es Betten mit integrierten Kästen, in denen eine Menge verstaut werden kann.

Sehr begehrt sind aber auch Tische, die zahlreiche Funktionen bieten. Dazu gehören unter anderem Tische, bei denen sich die Größe der Tischplatte je nach Bedarf anpassen lässt. Zum Lesen eines Buches reicht eine kleine Ablagefläche völlig aus. Kommt Besuch ins Haus, ist es vorteilhaft, wenn alle an dem Tisch Platz nehmen können.

Des Weiteren stehen inzwischen Schreibtische zur Verfügung, die nebenbei auch als Schminktisch nutzbar sind. An der Unterseite der Tischplatte befindet sich ein Spiegel. Wird die Tischplatte hochgeklappt, befinden sich darunter zahlreiche Aufbewahrungsfächer für unterschiedlichste Utensilien. Solch ein multifunktionaler Tisch eignet sich natürlich auch zum Basteln oder für Handarbeiten.

Futuristisch schlichtes Design ist Inn

Klare Linien im futuristischen Design dominieren die Formen im Jahre 2017. Sämtliche Möbelstücke sollen leicht und modern wirken. Trotzdem soll es keine Einbußen beim Komfort geben. Das bedeutet jedoch nicht, dass alle Möbelstücke rechtwinklig sein müssen. Es sind viele interessante Formen verfügbar. Dieses Vorhaben ist vielen Herstellern hervorragend gelungen.

Die Gemütlichkeit gewinnt an Bedeutung

Auch in puncto Gemütlichkeit ändert sich bei der Einrichtung im Jahre 2017 so einiges. In den vergangenen Jahren waren beispielsweise Fernsehsessel sehr begehrt. Darin konnte jeder gemütlich liegen und fernsehen. Inzwischen ist es jedoch so, dass nahezu jeder Mensch eine Menge Zeit am PC oder mit seinem Smartphone verbringt. Daher verstärkt sich der Wunsch nach Oasen der Entspannung. Deshalb gibt es einige Wohnbereiche, in denen weder digitale Technik noch Multimedia vorhanden sind.

Ein solcher Entspannungsbereich lässt sich mit einer gemütlichen Couch realisieren. Dazu müssen aber auch passende Decken und Kissen vorhanden sein. In solch einem Bereich kann jeder Bewohner entspannen und einmal völlig vom hektischen Alltag abschalten.

Im Bereich der Heimtextilien gewinnen zunehmend natürliche Stoffe, wie beispielsweise Baumwolle oder Schurwolle an Bedeutung. Das gilt sowohl für Decken als auch für Kissen. Die große Zeit der Textilien aus Kunstfasern scheint vorbei zu sein. Ein hohes Maß an Gemütlichkeit lässt sich nur durch natürliche Materialien erzielen.

Fazit

  • Im Jahre 2017 tut sich einiges bei den Einrichtungstrends. Nostalgische Stile treffen auf moderne Stile, wie beispielsweise dem Miamistil. Dadurch entsteht ein Ambiente, das es in dieser Form noch nicht gab.
  • Zu den beliebten Materialien gehören natürliche Werkstoffe. Besonders begehrt sind nach wie vor Holz, Marmor und Leder. Im Bereich der Heimtextilien dominieren Baumwolle und Schurwolle.
  • Modulare Möbel sind weiterhin sehr begehrt, da sie eine Veränderung der Einrichtung mit wenigen Handgriffen erlauben. Deshalb muss sich keiner mehr auf eine Einrichtung einlassen, die über viele Jahre unverändert bleibt.
  • Besonders wichtig ist inzwischen eine Oase zur Entspannung geworden. Das liegt daran, dass nahezu jeder Mensch während des hektischen Alltags umringt von digitalen Geräten lebt. Daher ist ein Bereich, in dem einfach nur entspannt werden kann, enorm wichtig.
  • Zu den Wohntrends 2017 gehören Möbelstücke, die schlicht, aber dennoch futuristisch wirken. Gerade Linien in unterschiedlichen geometrischen Formen gewinnen an Bedeutung.
  • Accessoires sind vorzugsweise aus Glas, Gold oder Silber. Die Edelmetalle wirken nicht nur stilvoll, sondern sorgen auch für einen interessanten Kontrast zu den begehrten Blautönen.